Nun ist es das Jahr 2018, das neu aufgerollte alte Problem beschert den Zauberern ein aufregendes und chaotisches Jahr.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Das Forum wurde von Mirella übernommen und bald neu eröffnet!

Teilen | 
 

 Storyline

Nach unten 
AutorNachricht
Marauder's Map
Admin
avatar

Anzahl der Zaubersprüche : 370
Anmeldedatum : 02.10.16

BeitragThema: Storyline   So Okt 02, 2016 10:41 pm

2020

Etliche Jahre nach dem Endkampf zwischen Voldemort und Harry Potter ist die Normalität in das Leben eingekehrt. Die Halbblütigen, Mugglestämmigen oder gar Squibs wurden in der Gesellschaft der Zauberer nun offiziell anerkannt, das Beschimpfen und Schikanieren eben dieser Leute wird bestraft - so das Zaubereiministerium. Doch nun, im Jahre 2019, fängt wieder alles an sich zurückzuverwandeln. Die übriggebliebenen, ehemaligen Todesser haben die Zaubererwelt wieder aufgerückelt und versuchen durch ihre Propaganda die Zauberer und Hexen zu überreden, dass es nur reinblütige Hexen und Zauberer geben darf - keine Squibs, keine Halbblütigen und keine Mugglestämmige. So fingen die Slytherins, zum Beispiel, wieder an die 'Randgruppen' zu ärgern, zu schikanieren und ihnen Späße zu bereiten. Freundschaften, die während dieser Ruhephase geschlossen wurden, drohen auseinander zu brechen. Das gesamte Konzept des Ministeriums steht nun auf dem Kopf, die Mugglestämmigen, Squibs und Halbblüter fühlen sich wie damals, als es noch die Todesser gab und Chaos verbreitet hatten. Doch nicht alle sind der Meinung der Todesser und der Propaganda, dass eben diese wieder verschwinden sollten und nichts in ihrer Gesellschaft zu tun haben. Die Meinungsverschiedenheiten führten so weit, dass sich die Zauberergesellschaft langsam anfing zu spalten und drei Gruppen entstanden - die Gegner, die Unterstützer und die Neutralen. Die Gegner sind gegen die Personen der Gruppen, die Unterstützer versuchen alles im Schach zu behalten und setzen sich für das Recht der Personen ein, und die Neutralen sehen einfach nur zu, haben keine Meinung dazu und lassen die anderen machen. Seit dieser neuen Einstellung, die Ende des Jahres 2019 eintrat, gab es mehrere Verbrechen an den, wie die Gegner sie nennen, Randgruppen. Nun versucht das Ministerium alles wieder zur Normalität zurück hinbringen und das Lehrpersonal Hogwarts' hatte versucht die Meinungen der Schüler zu ändern, doch dies klappte nicht lange. Nun werden die Schüler getrennt unterrichtet, damit es während den Unterrichtsstunden weniger Stress und Krawall gibt, weshalb es auch weniger Hauspunkteverlust geben würde. Die Schüler, die die negative Meinung haben, werden gemeinsam mit den 'Unterstützern' unterrichtet, und die Schüler, die zu den sogenannten 'Randgruppen' gehören, werden zwar auch unterrichtet, aber nicht mit den anderen Schülern, da dies zu riskant wäre.
Nun ist es das Jahr 2020, das neu aufgerollte alte Problem beschert den Zauberern und Muggeln ein aufregendes und chaotisches Jahr.


2022


Der Kampf hat sich endschieden. Die Todesser gewannen einen großen krieg, den selbst Harry Potter nicht aufhalten konnte. Zu viele Anhänger hat ihr Anführer gesammelt und zu stark waren die Magischen Fähigkeiten der Schwarzmagier als das die Weißmagier die hätten zurück schlagen können.
Seit fast zwei Jahren ist das Britische Ministerium nun von Todessern besetzt und es scheint als gäbe es kein zurück mehr. Tut es das?
Eine kleine Gruppe von Weißmagiern hat überlebt. Sie verpflichteten sich des Kampfes gegen die Todesser und schworen sich den sieg und die wiedernahme des Ministeriums an den Besitz der Guten. Sie nennen sich die Erben des Phönix, angeführt von Claire Cavanough und Kieran Gallagher trainieren die Weißmagier jeden Tag hart für ihr Ziel und Versuchen ständig neue Rekruten für ihren Plan auf ihre Seite zu ziehen. Die Gerüchte häufen sich, auch Zachary Cavanough, der Lord des Grauens, Voldemorts Nachfolger, hat schon das eine oder andere Gerücht zu hören bekommen. Doch muss er tatsächlich um seine Stellung an der Spitze der Neumagischen Gesellschaft fürchten?

Auch in Hogwarts hat sich so einiges geändert. Zwar werden Mugglestämige und Halbblütige Schüler an de Schule geduldet, das bedeutet allerdings nicht da sie es einfach haben. Es passiert nicht selten, dass Reinblütige Schüler sich in Gruppen zusammen tun und einen der Mugglestämmigen Schüler reif für die Krankenstation oder sogar das St. Mungos prügeln. Sie werden wie Hauselfen behandelt und haben, genau genommen, keine Rechte mehr.
Askaban ist nun das Zuhause vieler Weißmagier, die gegen die Todesser protestiert haben, sie werden zu lebenslangen strafen Verurteilt, oder sogar zum tode.
Die Gesetze wurden so geändert das den Todesser alles gehört und den Weißmagiern gar nichts.
Mugglestämmige werden bis aufs äußerste fertig gemacht, Halbblüter werden bis zu einem gewissen grad in der Gesellschaft akzeptiert und Reinblüter, ja. Diese genießen die ganzen hohen Stellungen der Gesellschaft, finden ohne Probleme einen Job und leben ohne Angst zu haben.
Kurzum: Die Zeiten sind düster und es scheint kein Zeichen für Rettung zu geben, denn die Gerüchte über die Erben des Phönix sind nun mal nur Gerüchte, oder?


Aber ob die Zeiten in der Normalität wieder zurückkommen werden, weiß niemand. Finde es selbst heraus und schlage dein Schicksal ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whisperer.forumieren.com
 
Storyline
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Storyline Dallas bei Nacht
» Die Storyline - Grundstein zum RPG Einsatz
» Storyline
» - Storyline -
» War Dogs - Planung (Storyline, Anmeldungen)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harry Potter - Flüstern der Stimmen :: Archiv :: Archiv :: Vor der Neueröffnung-
Gehe zu: