Nun ist es das Jahr 2018, das neu aufgerollte alte Problem beschert den Zauberern ein aufregendes und chaotisches Jahr.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Das Forum wurde von Mirella übernommen und bald neu eröffnet!

Teilen | 
 

 Yasha Maximow

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Yasha Maximow   Fr Dez 30, 2016 5:35 pm



Something about me

Infos und Schule


Allgemeine Informationen
Username: Rhys
Avatarperson: Jared Leto

Name: Yasha Maximow
Spitzname: Mr. Maximow | Max | Ash | unter Schülern: Mr.Cool
Alter: 34
Geburtsdatum: 17.07.1986
Geburtsort: Wladikawkas, Russland
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hogwarts (ganzjährig)
Gesinnung: gut
Blutstatus: muggelstämmig
Sexuelle Orientierung: hetero
Image: Mr. Cool

kann auch alles in einem Text geschrieben werden, die einzelnen Punkte dann aber bitte kennzeichnen oder hervorheben Dies gilt für alle Punkte!


Schule
Magische Fähigkeit: Okklumentik
ehem. Haus: Hufflepuff
Zauberstab: Eiche | Drachenherzfaser | 9 1/2 Zoll
Besen: Nimbus 2020
Patronus: amerikansicher Bison

UTZ Abschlussnoten:
Zauberkunst: E
Verteidigung gegen die dunklen Künste: E
Geschichte der Zauberei: O
Verwandlung: E

Muggelkunde: O
Alte Runen: E

Beruf:
Nach Abgang von Hogwarts hatte sich Yasha auf gemacht um sein Talent zur geltung zu bringen: Das Fliegen. Die einzige Mannschaft die ihn jedoch aufnehmen wollte, waren die Vrasta Vultures, aus Bulgarien. Es war besser als nichts und somit flog er als Jäger vier Jahre für sie, wodurch sie auch zwei weitere Europapokale gewinnen konnten. Nach einiger Zeit hatten sich auch andere Mannschaften bemüht den 21 Jährigen Jäger abzuwerben, was gar nicht so einfach war. Da er sich zu der Zeit aber schon Pläne für die Zukunft gemacht hatte, ging er zurück nach Großbritanien, zu den Tutshill Tornados. Zölf Jahre lang flog er für die Mannschaft, sie holten sich einige sehr bedeutende Titel. Doch nun gingen seine Pläne in die Richtung, in welche er sie sich wünschte. In Hogwarts wurde eine Stelle frei und somit bewarb er sich dort.
Mit 31 Jahren war er nun also an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei als Professor für Besenflugstunden der ersten Klassen angestellt. Ein Jahr später übernahm er den Flugclub und wurde Hauslehrer von Hufflepuff.

My Appearance & Character

Aussehen und Charakter


Aussehen
Haarfarbe/-länge: dunkelbraunes mittellanges Haar
Augenfarbe: blau-grau
Statur: sportlich
Kleidungsstil: locker-lässig
Besondere Merkmale: -/-

Allgemeines Aussehen: (nicht nötig, Bild reicht, wenn aber besondere Merkmale vorhanden sind, diese bitte beschreiben)


Persönlichkeit
Charakter: Yasha ist eine der Personen, welche das Leben ziemlich locker angehen und auch so mit allem recht gelassen umgehen. Er macht keine riesen Aufstände bei Problemen, Missgeschicken oder Fehlern und genießt lieber jede Sekunde des Lebens, auch wenn nicht alles so läuft, wie es laufen sollte. In Hogwarts ist er dafür bekannt, sich selbst mit den Schülern auf eine Ebene zu setzen und sich einfach dazu zu gesellen ohne dabei die strenge und aufmerksame Lehrkraft raushängen zu lassen. Er verzichtet zum Beispiel auch größtenteils auf das Herr oder Mister, sowie andere höfliche anreden. Ein Du reicht ihm völlig. Schüler, oder auch andere Erwachsene, kann er sehr gut für eine Sache begesitern und schafft es dass sich die Massen in etwas gut hineinversetzen können. Man könnte beinahe sagen, dass er eine Art laufender Teddybär ist, welcher für das wohl und den Spaß der Schüler steht. So hat er auch schon einige Male bei den Streichen der Schüler untereinander als Komplize mitgewirkt, oder hat selbst einigen Schülern den einen oder anderen Streich gespielt. Falls die Schüler aber einmal untereinander große Streiterein haben, oder Schüler mit Professoren stress haben, versucht er immer so weit wie möglich die Interessen der einzelnen Schüler zu berücksichtigen und versucht jeden so weit wie möglich vor jeglichem Unheil zu bewahren.

Natürlich hat die glänzende Seite der Münze auch eine dunkle Seite.

Seit dem einen Vorfall hat er Angefangen viel und häufig zum Glas zu greifen und sich seine "Probleme" wegzutrinken, oder falls das nicht klappt geht er manchmal auch weiter und verletzt sich selber. Irgendwie schon ironisch, dass dem der hilft eigentlich selbst geholfen werden müsste?
Oft kommen auch Anweisungen von höher gestellten oder Kollegen, welche er missachtet oder nach seinem Belieben verfolgt und ausübt. Er hält sich einfach nicht gern mit irgendwelchen Plänen auf, da nur eine Kleinigkeit schif laufen muss um den ganzen Plan sinnlos zu machen. Manchmal hinterfragt er einfach auch vieles. Wieso? Wesshalb so? Und warum das? Aber wie soll das so funktionieren? So etwas eben alles.

Es gibt Momente an denen er sich schon jemanden gewünscht hat, der bei ihm ist, besonders dann, wenn ihm seine große Angst ereilt: Gewitter! Wieso auch immer, aber Yasha hat unglaubliche Angst vor Donner und Sturm. In diesen Nächten, oder auch Tagen, trinkt er besonders viel oder kauert irgendwo, wo es für ihn sicher scheint.

Charaktereigenschaften:

+ Durchsetzungsvermögen          
+ gelassen                              
+ humorvoll
+ aufbauend
+ protektiv
+ diplomatisch
+ beliebt bei den Schülern

- einzelgängerisch (Liebesbeziehung)
- instabil (neigt zum Ritzen, oder allgemein dazu sich selbst Schmerz zuzufügen)
- trinkwütig
- kritisch/hinterfragend
- brontophobisch/Brontophobie : Angst vor Donner (Gewitter/Sturm)
- Atheist

Stärken:
+ Streit schlichten
+ Beschützerinstinkt
+ Kompromisse finden
+ andere für eine Sache begeistern
+ Zuhörer förmlich fesseln

Schwächen:
- Alkohol (Freizeit, außerhalb der offizielen Unterrichtszeit)
- instabil (neigt zum Ritzen, oder allgemein dazu sich selbst Schmerz zuzufügen)
- planlos/hält sich an keine festgelegten Pläne
- akzentfreies Englisch (man hört mehr als deutlich das er aus dem kalten Osten kommt)
- im Lehrerkollegium nicht ganz beliebt

Vorlieben:
+ Alkohol jeglicher Art
+ Energydrinks aus der amerikanischen Muggelwelt
+ Quidtitch/fliegen
+ Schüler um sich haben
+ Zauberschach

Abneigungen:
- Donner/Gewitter/Unwetter
- Todesser
- Blutfanatiker
- Petzen
- Altkluge/Leute die sich nicht belehren lassen

Irrwicht: Verlust seiner Tochter
Armortentia: Energydrink + Glühwein
Nerhegeb: Irgendwann einmal Schulleiter von Hogwarts zu sein.

My past, present and future

Familie, Vergangenheit, Zukunft, Geheimnisse


Familie
Mutter: Olga Maximow | 47 | Muggel | ermordet | ehem. Medienfachverkäuferin
Vater: Alexandr Maximow| 49 | Muggel | ermordet | ehem. Politiker
Geschwister: Dimitri Maximow | 36 | Muggelstämmig | Auror | (gesucht)
Großmütter: unbekannt
Großväter: unbekannt
Weitere Verwandte: -/-


Mann/Frau: -/-
ehem. Frau/Freundin: Talya Heatches | 27 | Reinblut | verstorben
Tochter: Alischa Maximow Alicia Josephine Douglas| 11 | Halbblut | Schülerin | [gesucht]
Freunde/innen: [gesucht]
Weitere Bekannte: [gesucht]


Vergangenheit
Ash wurde ein paar Jahre nach seinem Bruder Dimitri geboren und zwar am 17.Julie.1986 in der russischen Stadt Wladikawkas, welche ein Industrie- und Kulturzentrum des Nordkaukasus ist. Seine Familie war seit mehreren Generationen durch und durch "normal". Sie lebten in einem kleinen normalen Stadtviertel, in einem normalen Haus, mit einem normalen Garten. Seine Eltern übten beide einen normalen Beruf aus und auch sonst war alles ganz und gar normal. Sein zwei Jahre ältere Bruder jedoch schien nicht so normal, wie der Rest der Familie. Als dieser sechs Jahre alt war, Yasha also vier, schaffte er es irgendwie, dass alle Wasserhähne im Haus anfingen gleichzeitig zu laufen, wodurch nach einer Weile, das komplette Haus unter Wasser stand.
Ihre Eltern waren zu diesme Zeitpunkt, mehr doer weniger, ein "wenig" geschockt. Genau genommen sperrten sie Yashas älteren Bruder einige Tage im Zimmer ein. In dieser Zeit versuchten sie herauszufinden was mit ihm war. Sie blätterten in unzähligen Büchern, bis sie eines Tages einmal auf ihren Stammbaum stießen. Einige Generation zurück fiel ihnen auf, dass einige Namen rausgebrannt, geschwärzt oder durchgestrichen wurden. Was hatte dies zu bedeuten?
Das ganze klärte sich jedoch nach gewisser Zeit auch, als eine seltsame Frau plötzlich direkt im Wohnzimmer stand und nach etwa szu suchen schien. Sie suchte nach Dimitri. Die Eltern wollten als erstes die Polizei rufen, doch dann fragte die Frau, ob sie die beiden Eltern waren, welche so seltsame Nachforschungen angestellt hatten. Als sie dies bejahten erkärte die Frau worum genau es sich denn handelte. Nach und nach wurde ihnen alles klar, auch wesshalb einige Namen im Stammbaum so verunstaltet waren. Aber bevor sie weitere Fragen stellen konnten, war die Frau so schnell verschwunden, wie sie auch aufgetaucht war.

Einige Jahre später schien auch Yasha nicht ganz so normal. Eigentlich passte sein Bruder immer auf ihn auf, wenn die Eltern nicht daheim waren, doch dieses mal schien er unaufmerksam, das lag wahrscheinlich an dem neuen Spielzeug was er am Tag davor bekommen hatte. Jedenfalls schien es ihm nicht aufzufallen, dass plötzlich die Möbel um ihm, im gesamten Haus, anfingen mehrere Zentimeter über dem Erdboden zu schweben. Erst als diese gegen die Wand schlugen schreckte er hoch und rannte schnurstracks Richtung Kinderzimmer, wo Yasha wütend auf einem Spielzeug rumschlug. Yasha schaute nur mit tränenden Augen zu seinem Bruder hoch, als dieser ihm das Spielzeug wegnahm. Und wieder fingen die Möbel an zu schweben, doch sein Bruder reagierte schnell und gab ihm sein Spielzeug. Sofort war wieder alles auf dem Boden.
Als dann einige Stunden später die ihre Eltern nach Hause kamen, konnte diese es kaum glauben, was Dimitri ihnen erzählte.
Also gab es nun zwei Zauberer in der Familie.

4 Jahre später bekam Dimitri zwei seltsame Briefe. Einer erschien mit einem lauten Knall mitten in der Nacht im Schlafzimmer der Eltern, der andere kam am nächsten Morgen. Beides waren Einladungen, Einladungen für Schulen welche Zauberei lehrten! Die Nachricht, welche in der Nacht ankam, war die Einladung für Durmstrang. Die andere für Hogwarts.
Bei beiden Schulen hätten sie wegziehen müssen. Durmstrang lag jedoch näher dran. Beide Eltern mussten sich irgendwo informieren, aber wo?
Jucks in diesem Moment, stießen grüne Flammen aus ihrem Kamin und die Frau vom letzten Mal erschien im Wohnzimmer. Beide Elternteile waren kreidebleich. Was war das? Eine Erklärung erhielten sie nicht, bis auf, dass sie den Kamin das letzte mal "anschließen" lassen hat.
Die Familie sowie die, wie sich herausstellte, stellvertretende Zaubereiministerin des russichen Zaubereiminesteriums, setzten sich im Wohnzimmer beisamen um über alles zu reden, was für die nächsten Jahre von nöten war, sowie welche Schule denn was bot.
Nach eingehender Beratung war der Entschluss fest: Der Umzug nach York. Zwar meinte die Frau aus dem Ministerium, London sei viel besser von den Transportvernetzungen, jedoch wollte keiner der beiden Elternteile in mitten Englands leben.
Nach dem Umzug besuchte Dimitri auch alsbald die Schule für Hexerei und Zauberei Hogwarts. Doch war diese Zeit voller seltsamer und grausamer Ereignisse, worüber keiner mehr reden möchte. Einzig und allein bleibt zu sagen: Dass als die Schulzeit für die beiden Brüder richtig weiterging, sich in Hogwarts alles geändert hatte und nach einem Katastrophalen Kampf wieder aufgebaut wurde. Ihre Eltern wurden in jener grausamen Zeit Opfer der so genannten Todesser, wesshalb sie diese Zeit komplett in Hogwarts verbrachten.
Beide gingen in unterschiedliche Häuser. Dimitri besuchte Gryffindor, während er selbst in Hufflepuff war, ein wie er fand, relativ unbedeutendes Haus, welches endlich mal über sich hinaus wachsen musste. In Hogwarts waren die beiden Brüder mit ihren eigenen Angelegenheiten beschäftigt, was der Grund war, dass sie sich aus den Augen verloren.
In seiner Schulzeit war Yasha ab der zweiten Klasse in der Hausmannschaft als Jäger beschäftigt, sowie in den letzten drei Jahren sogar Schulsprecher, wodurch er damals einiges an Ansehen gewann.

Nach Abgang von Hogwarts hatte sich Yasha auf gemacht um sein Talent zur geltung zu bringen: Das Fliegen. Die einzige Mannschaft die ihn jedoch aufnehmen wollte, waren die Vrasta Vultures, aus Bulgarien. Es war besser als nichts und somit flog er als Jäger vier Jahre für sie, wodurch sie auch zwei weitere Europapokale gewinnen konnten. Nach einiger Zeit hatten sich auch andere Mannschaften bemüht den 21 Jährigen Jäger abzuwerben, was gar nicht so einfach war. Da er sich zu der Zeit aber schon Pläne für die Zukunft gemacht hatte, ging er zurück nach Großbritanien, zu den Tutshill Tornados. Zölf Jahre lang flog er für die Mannschaft, sie holten sich einige sehr bedeutende Titel. Doch wurde er nach diese zwölf Jahren gekündigt. In dieser Zeit fing auch sein Interesse für Alkohol an zu wachsen, was wohl auch einer der Gründe war, wesshalb seine Karriere doch recht schnell endete. Er erzählt zwar jedem, dass sich seine eigenen Pläne danach gerichtet haben, dass eine Stelle in Hogwarts frei wurde, doch in wirklichkeit wurde er rausgeworfen.
Aber nicht alles an dieser Zeit war schlecht. In dieser Zeit lernte er auch seine große Liebe Talya Heatches,von den Holyhead Harpies, kennen. Sie war eine tolle Frau. Es war Liebe auf den ersten Blick...oder eher auf den ersten Schlag, immerhin war sie es die ihn mit dem Schläger, sie war Treiberin, vom Besen holte. Somit verbrachte er einige Zeit im Krankenhaus und Talya, welche für einige Spiele gesperrt wurde, besuchte ihn in regelmäßigen Abständen und dort fing es nach und nach an zu knistern. Nachdem er aus dem Krankenhaus raus war, gingen sie hin und wieder aus oder verbrachten Zeit miteinander bis sie dann einies Tages zusammen kamen. Wie in jeder Beziehung gab es mal Tage an denen sie den Berg erklommen, aber auch Tage an denen sie wieder rückwärts hinunterfielen. Aber immer gemeinsam, bis es dann eines Tages hieß, Alischa wird demnächst zur Familie gehören. Der wohl größte Tag in ihrem gemeinsamen Leben. Doch dieser glückliche Abschnitt des Lebens wurde auch schon ein paar Monate nach der Geburt von Alischa von einem großen Schatten überdeckt.

An einem stürmischen Tag fand ein sehr wichtiges Ligaspiel für die Holyhead Harpies statt und jede wollte den Sieg, auch Talya war Feuer und Flamme für dieses Spiel. Im Nachhinein gesehen sehr makaber.
Irgendwo auf der Tribüne leuchteten grüne Blitze auf, die Spieler und Spielerinnen wurden abgelenkt. Diesen Moment nutzte einer der gegnerischen Treiber, lenkte einen Klatscher gegen Talya, welche wild Wirbelnd in die Tribüne stürzte. Genau dort, wo die grünen Blitze aufgetaucbt waren. Kurz nach dem Einschlag von Talya fing die gesmate Westtribüne Feuer, was sich im Nachhinein als gelegt herausstellte.
Talya kam dort nicht mehr lebendig heraus.

Dieser Moment zerstörte sein Leben komplett, wodurch der Grundstein für seinen Alkoholkonsum gelegt wurde.
Er gab seine Tochter in eine Pflegefamilie, die Familie Douglas und ließ ihren Namen ändern. Von nun an hieß sie nicht mehr Alischa Maximow, sondern Alicia Josephine Douglas und lebte von nun an im Herzen Londons, während Yasha weiterhin in York blieb.
Nach diesem Geschehen wandelten sich seine guten Seiten zum besseren und die schlechten wurden noch schlechter, ebenso wie er anfing sich selbst zu verletzen.
Das alles führte letztendlich zum rauswurf aus der Mannschaft.
Doch zeigte sich ihm ein neuer Weg.

Mit einunddreizig Jahren bewarb er sich an seiner alten Schule als Professor für Besenflugstunden. Natürlich ein Fach welches nur in den ersten Klassen gelerht wurde, aber auch das brauchten die Schüler. Immerhin durfte der Sport nicht so schnell untergehen. Nach seinem ersten Jahr an der Schule übernahm er auch den Flugclub, nicht nur dass, auch wurde ihm ein Spitzname, eher ein Titel, gegeben, welcher unter den Schülern außerhalb der Gegenwart von Professoren genutzt wurde: Mr.Cool. Und das nicht ohne Grund. Da er wenig Unterrichtsstunden hatte, ging er auch gerne mal in die Unterrichtsstunden von anderen Professoren und setzte sich dort in die letzte Reihe, oder schaute in den verschiedenen Clubs vorbei um dort auch ein wenig seine Freizeit zu vertreiben und mit den Schülern ein wenig zu spielen.
Im selben Jahr, in welchem er Leiter des Flugclubs wurde, hatte man ihm auch den Posten als Hauslehrer seines alten Hauses zukommen lassen: Hufflepuff.
Die nächsten Tage wurde viel getuschelt und einige Schüler aus den anderen Häusern waren sogar enttäuscht, dass sie ihn nicht als Hauslehrer hatten. Die Schüler Hufflpuffs jedoch, waren mehr als begeistert, denn er war für alles offen. Er half bei Hausaufgaben, beim lernen und half dem einen oder anderem auch dabei seine Duellierkünste zu proben.
Er war da als Lehrer für alles offen, mit einigen Schülern hatte er sogar einmal Sport gemacht, weil diese ihn gefragt hatten und da er nichts anderes zu tun hatte, sagte er zu.

Und das war noch nicht einmal alles aus seinem Leben, denn nun beginnt ein neues Kapitel, ein neues Schuljahr. Und ausgerechnet dieses Jahr kommt seine leibliche Tochter nach Hogwarts.


Zukunft
Das ist durchaus eine sehr gute Frage...


Geheimnisse
Es ist im eigentlichen kein Geheimnis, einige Leute (Personal/ einige 6-7 Klässler) wissen es, aber Alica (Alischa) ist seine leibliche Tochter.

For the stuff

Organisatorisch


Organisatorisches
Charakterweitergabe?: nööö
Steckbriefweitergabe?: nöö

Regeln gelesen: immernoch [x] ja  [ ] nein
Codewort: Die Wörter wie die letzten beiden Male ^^




Nach oben Nach unten
Leilani Mahoe
Hibiskus
avatar

Anzahl der Zaubersprüche : 37
Anmeldedatum : 02.10.16
Alter : 17

Weitere Charas
:

BeitragThema: Re: Yasha Maximow   Mi Jan 11, 2017 8:33 pm

Welcome on Board!

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Yasha Maximow
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wer kennt Inu Yasha?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harry Potter - Flüstern der Stimmen :: Archiv :: Archiv :: Vor der Neueröffnung-
Gehe zu: